Themen zu Garten

Garten winterfest herrichten

Garten-winterfest-herrichten

Das Gartenjahr neigt sich dem Ende zu

Wenn das Gartenjahr zu Ende geht, der Altweibersommer Einzug gehalten hat und die Tage kürzer und kühler werden, dann wird es Zeit auch den Garten für den kommenden Winter herzurichten. Den Hausbesitzern und Hobbygärtnern steht nun einiges an Arbeit an, denn an allen Ecken und Enden gilt es jetzt tätig zu werden, damit auch im nächsten Jahr alles wieder schön grünt und blüht.

Rasen schützen vor der Witterung?

Besonders dem Rasen sollte hier an erster Stelle ein ganz besonderes Augenmerk geschenkt werden. Bekommt dieser nicht ordnungsgemäß vor dem Wintereinbruch ausreichend Pflege, sieht es mit einem schönen und dichten Grün im nächsten Jahr hier meist eher schlecht aus.

Wer den Garten winterfest herrichten möchte, der sollte deshalb gleich beim Rasen anfangen:

Das heruntergefallene Laub muss zunächst komplett von der Rasenfläche entfernt werden, da sich hier ansonsten über die Wintermonate Fäulnisse bilden, die dem Rasen keine Luft mehr zum Atmen lassen. Im Anschluss daran sollte der Vertikutierer zum Einsatz kommen, um Moose und Unkraut zu entfernen, den Rasen zu belüften und ihn vorzubereiten, vor einem letztmaligen Einsäen und eventuellem Düngen.

Sind die Vertikutierarbeiten abgeschlossen, kann noch mal ein wenig Rasen neu eingesät werden und auch eine Portion Dünger sollte nun nicht fehlen, damit der Rasen genügend Nährstoffe über den Winter zur Verfügung hat.

Beete für den Winter vorbereiten

Auch die Blumen und Pflanzen in den Beeten müssen nun für den Winter vorbereitet werden. Verblühte Pflanzenreste müssen bei einigen Blumen und Stauden komplett abgeschnitten werden, während diese bei anderen wiederum über die gesamten Wintermonate verbleiben müssen. Besonders die Hortensien sind hier zu nennen. Schneidet man diese vor dem Winter komplett herunter, werden sie im kommenden Frühjahr keine erneuten Blüten bilden. Ebenso verhält es sich bei vielen anderen Stauden. Wer hier nichts falsch machen möchte, überprüft im Vorfeld alle Pflegehinweise hier genau. Nur so darf man sich auch im nächsten Gartenjahr über reich blühende Pflanzen freuen.

Sträucher und Bäume rechtzeitig vor dem Winter schneiden

Wer seinen Garten winterfest herrichten möchte, darf auch die Bäume und Sträucher des Gartens nicht vergessen. Viele Heckenpflanzen können zu dieser Jahreszeit problemlos zurückgeschnitten werden, was im Frühjahr oftmals nicht geht, da hier schon Vögel brüten.

Ein kräftiger Rückschnitt sorgt bei vielen Sträuchern für eine reichhaltigere Blüte im kommenden Jahr. Aber auch hier gibt es Ausnahmen: Der Sommerflieder beispielsweise möchte vor dem Winter nicht geschnitten werden, da er ansonsten erfrieren würde. Ihn schneidet man erst im späten Frühjahr. Wer nichts falsch machen möchte, der informiert sich auch hier über die einzelnen Bedürfnisse der Sträucher und Bäume.

Der Artikel wurde verfasst von Angelika Schmid.

bridge-53769_1280

Im Garten kreativ zu sein, ist meist gar nicht so schwer. Es finden sich immer kleine Ecken, die noch dekoriert werden könnten, oder Stellen, die vielleicht mal ein neues Gesicht brauchen. Mit ein bissche [...]

Schneeraeumen-im-Winter-mit-dem-richtigen-Equipment

Wenn der erste Schnee rieselt, dann freuen sich vor allem die Kinder. Mieter und Eigenheimbesitzer weniger, denn nun heißt es, Schnee schaufeln und die Gehwege frei halten. Das Freischaufeln der Bürgers [...]

Schoener-Garten-Rasenluecken-mit-einfachen-Mitteln-den-Kampf-ansagen

Der Frühling ist da, die Vögel zwitschern. Doch Gartenbesitzer können das fröhliche Trillern vielfach gar nicht genießen, wenn sie ihren Rasen in Augenschein nehmen. Hässliche Rasenlücken und Löche [...]