Themen zu Renovieren

GesundheitsgefÀhrdende Schadstoffe im Haus

Gesundheitsgefaehrdende-Schadstoffe-im-Haus.

Viele gesundheitsschĂ€dliche Stoffe wurden noch vor wenigen Jahren standardmĂ€ĂŸig als Baustoffe beim Hausbau verwendet. In vielen alten HĂ€usern sind sie heute noch als versteckte Gefahren zu finden. Besonders die OberflĂ€chen behandelter Hölzer können sie enthalten. Wird ein Haus renoviert, können sie freigesetzt werden. Im schlimmsten Fall können sie Krankheiten auslösen. Es stellt sich also die Frage, wo sich die Krankmacher verstecken und wie sie ohne SchĂ€den fĂŒr die Gesundheit beseitigt werden können.

Schadstoffe sind nicht immer zu sehen oder zu riechen. Daher sollte vor einer Renovierung ĂŒberprĂŒft werden, welche Schadstoffe sich in alten Baumaterialien verbergen.

Besonders bei GebĂ€uden, die in von den 60ern bis in die 80er Jahre gebaut oder renoviert wurden, ist Vorsicht geboten. Besonders bei Holz ist Vorsicht geboten. Es besteht die Gefahr, dass Wirkstoffe wie DDT, Lindan oder PCP beim Holzschutz verwendet wurden. Gerade solche Giftstoffe in Holzschutzmitteln haben eine lange Halbwertszeit. Daher ist es sinnvoll, gezielt beim Bauherrn oder der ausfĂŒhrenden Baufirma nachzufragen und im Zweifelsfall vor einer Renovierung eine Materialanalyse durchfĂŒhren zu lassen.

Tipps fĂŒr die Haus-Sanierung

Im Fall einer Sanierung mit Werkzeug online sollten betroffene Bauteile wie Balken oder Verkleidungen möglichst vollstĂ€ndig entfernt werden. Wenn das nicht möglich ist, dann können die Bauteile vor dem Abriss mit einem Schutzanstrich maskiert werden. So wird verhindert, dass die Schadstoffe beim Renovieren Schadstoffe an die Außenluft abgeben. Auch alte Parkettböden können gesundheitsschĂ€dliche Stoffe enthalten. Laut Stiftung Warentest wurden zwischen 1900 und 1975 bei der Verarbeitung von Parkettböden standardmĂ€ĂŸig die inzwischen verbotenen polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe verwendet und seit den 50er Jahren sind polychlorierte Biphenyle (PCB) hinzugekommen. Sie sind krebserregend. Ob ein Parkett erneuert oder ersetzt werden muss, hĂ€ngt von seinem Zustand ab. Wenn das Parkett nur mit einer Lackschicht versiegelt wurde, besteht wenig Anlass zur Sorge. Höher

ist das Risiko bei gelockerten Parkettteilen oder Fugen und Ritzen in der OberflĂ€che. Durch die Öffnungen können Partikel an die OberflĂ€che kommen und die Bewohner in Kontakt mit den Giftstoffen. Auch hier sollte eine Materialanalyse durchgefĂŒhrt werden. - Weitere Informationen zu diesem Thema können Verbraucherschutzzentralen und BausachverstĂ€ndige der zustĂ€ndigen Behörden geben.

Der Artikel wurde verfasst von Felix.

Das-Tapezieren-mit-Vliestapeten-als-farbliche-Alternative-zum-Streichen

Wenn es darum geht, die eigenen vier WĂ€nde zu verschönern, ist vielen Verbrauchern nichts zu teuer. In regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden werden Wohnungseinrichtungen erneuert, Dekoartikel gekauft und auch Renovi [...]

apartment-172704_640

Manchmal wird es Zeit, um fĂŒr frischen Wind im Leben und fĂŒr neue vier WĂ€nde zu sorgen. Ein Umzug erfordert jedoch jede Menge organisatorisches Geschick. So mĂŒssen nicht nur die Umzugskisten eingepackt [...]

Die-Finanzierung-einer-Hausrenovierung

Das Haus ist in die Jahre gekommen oder die Wohnung ist alterungsbedingt nicht mehr wohnlich? In diesem Fall sollten Sie Maßnahmen ergreifen, um die MĂ€ngel zu beheben. Viele spezielle und kostengĂŒnstige [...]