Themen zu Sanieren

Wohnen im Alter - diese √úberlegungen sollte man vorab anstellen

Wohnen-im-Alter-diese-Ueberlegungen-sollte-man-sich-im-Vorfeld-machen

Wer heute ein Haus kauft oder baut, der sollte vorausschauend an die Angelegenheit herangehen, denn was momentan noch chic und stylish ist, kann sich im Alter als absolutes Hindernis auswirken.

Keine Frage, die Menschen werden immer älter und der demografische Wandel bringt zahlreiche Probleme mit sich, die sich durch alle Lebensbereiche ziehen.

Die meisten Senioren werden heutzutage von ihren Familienangeh√∂rigen betreut und versorgt. Das ist eine gro√üe Belastung, jedoch m√∂chte kaum jemand die Mutter oder den Vater in ein Seniorenheim geben. Die negativen Berichte der Heime mehren sich, sodass, wenn es irgendwie geht, von der Unterbringung der Angeh√∂rigen in einem Alten- und Pflegeheim eher Abstand genommen wird. Zudem m√∂chten die meisten Senioren auch gar nicht dorthin, denn f√ľr sie bedeutet der Umzug in ein Heim eine gro√üe seelische Belastung. Auch aus diesem Grund sind die Kinder eher bereit die Eltern zu betreuen, als dass sie diese Aufgabe in andere H√§nden geben.

Bis ins hohe Alter in den eigenen vier Wänden leben

Wer bis ins hohe Alter in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben möchte, der muss schon im Vorfeld entsprechende Vorkehrungen treffen, bzw. sich Gedanken darum machen. Ist die Wohnung oder das Haus seniorengerecht ausgestattet? Wie sind die sanitären Anlagen? Gibt es Treppen, die bei Gehbehinderung nicht mehr genutzt werden können?

Kaum jemand macht sich in jungen Jahren schon Gedanken dar√ľber, ob die Wohnr√§ume f√ľr Senioren geeignet sind. Das ist ein Fehler, wie sich immer wieder zeigt, denn treten die ersten Gebrechen auf, erweist sich die Wohnung oftmals als absolut untauglich. Und meist ist dann auch der Weg in ein Seniorenheim nicht mehr weit.

Um im Alter bequem und sichern wohnen zu k√∂nnen, lohnt es sich, fr√ľhzeitig die einzelnen R√§ume zu √ľberpr√ľfen. Gibt es beispielsweise Treppen im Haus, so k√∂nnte man diese mit Treppenliften versehen. Lifte f√ľr kurvige und gerade Treppen werden von Fachh√§ndlern in der Regel als Standard angeboten, sodass der Kunde hier nur noch entscheiden muss, welches Modell f√ľr ihn das passende ist. Gerade bei Gehbehinderungen bietet sich der Treppenlift an, da die Beweglichkeit so quasi uneingeschr√§nkt ist und die Senioren auch in hohem Alter noch s√§mtliche Etagen des Hauses aufsuchen k√∂nnen.

Nat√ľrlich ist der Einbau eines Treppenlifts mit erheblich Kosten verbunden, welche so manchem Senioren vermeintlich das Haushaltsbudget sprengen. Doch das muss nicht so sein, denn der Einbau des Treppenlifts ist eine Sonderausgabe, die man entsprechend steuerlich geltend machen kann.

Nat√ľrlich sind viele Senioren zun√§chst √ľberfordert, wenn es hei√üt, ein Treppenlift muss her. Die Auswahl des Modells f√§llt schwer, die Kosten sind zun√§chst hoch, die Handwerker werden √ľber Wochen im eigenen Haus sein und dann muss auch noch die Steuererkl√§rung gemacht werden, damit der Lift letztendlich auch abgesetzt werden kann.

Doch ein guter Fachh√§ndler wird in der Regel immer mit Rat und Tat zur Seite stehen und die Senioren gut beraten. Vor Ort wird er sich die R√§umlichkeiten anschauen, wird die M√∂glichkeiten erkl√§ren und wird dem Kunden in der Regel auch ein gutes Angebot machen. Des Weiteren wird er Tipps geben k√∂nnen, wie und wo die Kosten f√ľr den Einbau des Treppenliftes in der Steuererkl√§rung notiert geh√∂ren.

Mit Treppenliften Steuern sparen

Da alle Pflegeaufwendungen als sogenannte au√üergew√∂hnliche Belastungen angesehen werden, kann auch der Einbau eines Treppenliftes daf√ľr sorgen, dass Steuerverg√ľnstigungen wahrgenommen werden k√∂nnen. Diese Kosten √ľbersteigen n√§mlich immer den zumutbaren Eigenanteil, sodass sich hier eine steuerlich positive Bilanz ergibt.

Auch andere Ma√ünahmen, wie beispielsweise Ver√§nderungen im Bad und bei den sanit√§ren Anlagen sorgen daf√ľr, dass der zumutbare Eigenanteil bei Krankheits-, Pflege- oder Unterhaltskosten √ľberschritten wird. Sinnvoll ist es jedoch immer, schon fr√ľhzeitig mit den baulichen Ver√§nderungen zu beginnen, damit dem Seniorenalter ganz entspannt entgegen gesehen werden kann.

Bildquelle: Autor: Hsiaopeitoo; CC

Der Artikel wurde verfasst von Felix.

Das-Bad-barrierefrei-gestalten

Die gesellschaftliche Struktur befindet sich gerade im Wandel. Niemand kann sich dem entziehen und so gibt es mittlerweile auch immer mehr Senioren, deren Bed√ľrfnisse explizit geh√∂rt und umgesetzt werden [...]

Tipps-und-Tricks-zur-optimalen-Kuechenplanung

Die K√ľche ist ein stark beanspruchter Raum in fast jeder Wohnung. Daher gilt es bei der Planung vieles zu ber√ľcksichtigen, damit die Arbeitsabl√§ufe optimal funktionieren. Doch zuerst muss feststehen, wi [...]

Montageanleitung-fuer-ein-Waschbecken-im-Badezimmer.

Die heutigen Bäder haben nichts mehr mit denen gemein, die es noch vor wenigen Jahren gab. Zwar enthalten sie noch immer die nötigen Wasch-, Bade- und Duschvorrichtungen, jedoch sind diese viel stylisher [...]