Themen zu Finanzierung
Sie befinden sich hier:  Startseite Ľ Finanzierung Ľ Finanzierung des Eigenheims

Finanzierung des Eigenheims

Finanzierung-des-Eigenheims

Der Kauf einer Immobilie beziehungsweise eines Eigenheimes stellt wohl durchaus eine etwas gr√∂√üere finanzielle Belastung dar. Gew√∂hnlich stellt der Bau oder Kauf eines Hauses einen Meilenstein in der Entwicklung einer Familiengeschichte dar. Dementsprechend sorgf√§ltig sollte die Finanzierung auch angegangen werden. Einen ersten √úberblick √ľber die Konditionen kann sich der Interessierte ohne Weiteres im Internet besorgen, hier ist der Online-Kredit eine florierende Sparte geworden.

Eine sicherlich vorteilhafte Vorausbedingung, auch wenn sie nicht unbedingt zwingend notwendig ist, ist das Vorhandensein eines Eigenkapitalanteils. Seri√∂se Finanzinstitute empfehlen den Bauherrn oder K√§ufern, einen Anteil von zumindest zwanzig Prozent des ben√∂tigten Kapitals selbst aufzubringen. So ist klar, dass je h√∂her der Eigenanteil ist, das Finanzierungsrisiko sinkt. Grunds√§tzlich zu √ľberdenken ist auch die Frage der Finanzierung der Kreditraten. Der Kreditnehmer sollte gr√ľndlich dar√ľber nachdenken, die Finanzierung der R√ľckzahlung auch bei eventuell auftauchenden Krisen, wie Krankheit oder Arbeitslosigkeit gew√§hrleisten zu k√∂nnen. Entsprechend angebotene Versicherungen sind zwar beileibe nicht billig, doch eine derartige Absicherung kann manchmal davor sch√ľtzen, das so liebevoll aufgebaute Eigentum wieder zu verlieren.

Die Finanzierung einer Immobilie lediglich mit einer Art von Kredit durchzuf√ľhren, halten die Bankberater f√ľr weniger empfehlenswert. Angebracht sei eine Mixtur aus Eigenkapital, dem Geld aus einem Bausparvertrag und einer den fehlenden Restbetrag auff√ľllenden Hypothek auf Haus und/oder Grundst√ľck. Ohnehin besteht die Bank, bei Gew√§hrung eines Baufinanzierungsdarlehens auf das Grundpfandrecht f√ľr das zu finanzierende Geb√§ude.

Die sogenannte Vollfinanzierung einer Immobilie ist eine gef√§hrliche Angelegenheit, f√ľr die sich nur ein Personenkreis mit wirklich gesichertem Einkommen entscheiden sollte. Eine Verbraucherzentrale r√§t, wenn eine solche Vollfinanzierung gew√§hlt wird, mit einer h√∂heren Tilgungssumme als gew√∂hnlich abzuzahlen, mit dem Ziel, die Schulden in einem m√∂glichst kurzen Zeitraum abbezahlt zu haben. Weiterhin wird postuliert, dass die Belastung durch einen Ratenkredit nicht h√∂her als etwa vierzig Prozent der Nettoeinnahmen sein sollte.

Der Artikel wurde verfasst von Angelika Schmid.

Immobilienverkauf-leicht-gemacht-Tipps-und-Tricks

Immobilien fungieren heutzutage h√§ufig als Kapitalanlage. Oftmals kaufen Anleger ein Haus, um die aus diesem Objekt erzielten Mieteinnahmen f√ľr ein sorgenloses Leben im Alter zu nutzen. Auch junge Famili [...]

Traumhaus-am-Meer-Immobilien-in-Spanien

Viele Menschen träumen davon, dem Alltag zu entfliehen und vor allem dann, wenn es regnet, in wärmere Gefilde ausweichen zu können. Ein Traumhaus am Meer, was nur wenige Flugstunden entfernt ist, nicht [...]

Thema-Neubau-Was-sind-die-Foerderkriterien-beim-privaten-Wohnbau

Die F√∂rderung des privaten Wohnungsbaus hat in Deutschland einen hohen Stellenwert. Allerdings sind auch staatliche Zusch√ľsse wie die Wohnungsbaupr√§mie leider dem Rotstift zum Opfer gefallen. Eine Ankur [...]