Themen zu Íkologisch Bauen

So lohnt sich die Solaranlage auch k├╝nftig

So-lohnt-sich-die-Solaranlage-auch-kuenftig

Der Einbau einer Solaranlage hat vielen Eigenheimbesitzern in den letzten Jahren eine deutliche Verringerung ihrer Energiekosten beschert. Zudem wurden Solaranlagen auch noch von staatlicher Seite gef├Ârdert, sodass die Umstellung auf Solarenergie hier durchaus als lukrativ angesehen werden konnte. Doch damit scheint jetzt Schluss zu sein, denn die Bundesregierung hat bei der F├Ârderung von Solaranlagen den Rotstift angesetzt und die diesbez├╝gliche F├Ârderung gek├╝rzt.

Die Solarenergie-Unternehmen haben sich zwar immens beschwert und der Branchenverband BSW-Solar ist mit seinen Mitgliedern sogar auf die Stra├če gegangen und hat protestiert, jedoch scheint an der K├╝rzung der F├Ârderung kein Weg mehr vorbei zu gehen.

Gek├╝rzte Solarf├Ârderung und trotzdem satte Gewinne erwirtschaften

Viele Verbraucher sind nach der K├╝rzung der Solaranlagen-F├Ârderung sehr verunsichert und viele fragen sich daher auch, ob es sich denn ├╝berhaupt noch lohnt, in diese moderne Form der Energiegewinnung zu investieren. Diese Frage kann mit einem deutlichen Ja beantwortet werden, denn wer ein paar Regeln beherzigt, der kann auch weiterhin mit Hilfe der Solaranlagen Geld sparen. Besonders die privaten Immobilienbesitzer sind von der K├╝rzung der F├Ârdergelder eher weniger betroffen, denn ein durchschnittlich gro├čes Eigenheim ben├Âtigt in der Regel eine Solaranlage, die lediglich 10 Kilowatt Leistung erwirtschaften muss. Die K├╝rzung der F├Ârdergelder betr├Ągt in diesem Fall dann auch nur maximal 20 Prozent.

Laut den Experten in Sachen Solarstrom ist es den Solaranlagenbetreibern durchaus noch m├Âglich, Renditen zwischen 5 und 7 Prozent zu erwirtschaften. Werden deutsche Module eingesetzt, so wird die Rendite etwas geringer ausfallen, bei chinesischen Modulen entsprechend h├Âher. In der K├╝rzung der Solaranlagenf├Ârderung liegt aber noch immer eine gro├če Chance auch zuk├╝nftig einen guten Profit zu erwirtschaften, denn die Teuerungsrate f├╝r den Strom aus der Steckdose steht noch immer in keinem Verh├Ąltnis zur Nutzung von Solarstrom.

Solarstrom wird auch nach der K├╝rzung noch immer mit rund 20 Cent pro Kilowattstunde gef├Ârdert, w├Ąhrend der regul├Ąre Strom Kosten in H├Âhe von rund 25 Cent pro Kilowattstunde verursacht. Weitere Informationen f├╝r Eigenheimbesitzer gibt es ├╝ber das Newsportal der Bundesregierung, beim ├Ârtlichen Stromanbieter oder aber bei den Unternehmen, die Solaranlagen herstellen und beim Kunden installieren.

Der Artikel wurde verfasst von Felix.

Das-Holzhaus-als-Alternative-oekologisch-und-wohnlich

Immer mehr Menschen setzten auf ein Holzhaus, wenn sie sich den Traum von den eigenen vier W├Ąnden erf├╝llen m├Âchten. In der Baubranche l├Ąsst sich ein regelrechter Trend feststellen, denn Kunden informie [...]

Wohnen-im-Einklang-der-Natur-die-oekologische-Holzbauweise

Vielf├Ąltige Bauentscheidungen muss der heutige Bauherr treffen. Die Wahl, welchen Baustoff man nimmt, geh├Ârt hierbei zu den grundlegenden Dingen. Eine ganze Reihe von Baustoffen und Haustechnik stehen zu [...]

Mit-LED-Lampen-im-Haushalt-Strom-sparen-und-die-Umwelt-schonen

Energie ist zu einem wertvollen und teuren Gut geworden und viele Haushalte suchen konsequent nach M├Âglichkeiten, mit denen Strom gespart werden kann. Mit moderner LED-Technik lassen sich Bilder hinterleu [...]