Themen zu Ökologisch Bauen

Tipps zum Energiesparen im Eigenheim

Tipps-zum-Energiesparen-im-Eigenheim.

Ab dem kommenden Jahr wird Strom deutlich teurer. FĂĽr die Stromrechnung einer vierköpfigen Familie bedeutet das rund 90 Euro Mehrausgaben im Jahr. Obwohl moderne Haushaltsgeräte schon Strom sparend arbeiten, gibt es immer noch Tipps und Tricks, mit denen Strom gespart werden kann. In Zeiten, in denen Gas und Strom immer teurer werden, mĂĽssen sich viele Menschen umstellen und ihren Stromverbrauch deutlich senken.  

Tipp 1 – Geschirrspüler mit Warmwasseranschluss

Wird die Geschirrspülmaschine mit Warmwasser aus der eigenen Solaranlage betrieben, kann sich das lohnen. Im Allgemeinen ist es kaltes Wasser, das aus der Leitung in den Geschirrspüler fließt. Die Spülmaschine heizt das Wasser dann zum Spülen und Trocknen auf rund 50 bis 55 Grad Celsius auf. Das macht sich auf der Stromrechnung natürlich bemerkbar. Wenn der Geschirrspüler mit Warmwasseranschluss betrieben wird, entfällt das Aufheizen zum Großteil, denn es wird bereits vorgewärmtes Wasser in die Maschine gepumpt. Das spart Energie und schont den Geldbeutel. Das Geschirr wird übrigens in jedem Fall sauber. Lohnend ist dieser Stromspartipp für Hausbesitzer, die ihr Warmwasser aus einer Solaranlage beziehen und die kurze Zuleitungen haben.

Tipp 2 – Stand-by ist teuer

Zwar ist ein Gerät im Stand-by-Betrieb für den Nutzer sehr bequem, doch im Laufe eines Jahres summiert sich diese Bequemlichkeit. Deshalb sollten Elektrogeräte wie Fernseher und Musikanlagen nach ihrer Benutzung komplett ausgeschaltet werden. Praktisch sind Mehrfachsteckerleisten, die mit einem Schalter versehen sind. So braucht nur noch ein einziger Schalter gedrückt werden und schon sind alle Geräte, die in dieser Steckerleiste eingesteckt sind, ausgeschaltet.

Tipp 3 – Glühlampen austauschen

Wer noch normale Glühlampen im Haus hat, sollte diese baldmöglichst austauschen. Die neuen Kompaktleuchtstofflampen, besser bekannt unter dem Namen Energiesparlampen, verbrauchen rund 80 Prozent weniger Strom als die klassischen Glühlampen. Zudem ist die Lebensdauer von Energiesparlampen höher. Ein Umrüsten lohnt sich nicht nur aus Umweltschutzgründen, sondern auch in finanzieller Hinsicht. So kann ein durchschnittlicher Haushalt mit dem Umstieg auf energiesparende Lampen rund 50 bis 170 Euro an Stromkosten jährlich einsparen.

Der Artikel wurde verfasst von Felix.

Das-Holzhaus-als-Alternative-oekologisch-und-wohnlich

Immer mehr Menschen setzten auf ein Holzhaus, wenn sie sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen möchten. In der Baubranche lässt sich ein regelrechter Trend feststellen, denn Kunden informie [...]

Wohnen-im-Einklang-der-Natur-die-oekologische-Holzbauweise

Vielfältige Bauentscheidungen muss der heutige Bauherr treffen. Die Wahl, welchen Baustoff man nimmt, gehört hierbei zu den grundlegenden Dingen. Eine ganze Reihe von Baustoffen und Haustechnik stehen zu [...]

Mit-LED-Lampen-im-Haushalt-Strom-sparen-und-die-Umwelt-schonen

Energie ist zu einem wertvollen und teuren Gut geworden und viele Haushalte suchen konsequent nach Möglichkeiten, mit denen Strom gespart werden kann. Mit moderner LED-Technik lassen sich Bilder hinterleu [...]